Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Archäologie der Alten Welt

|

Bachelor of Arts (B.A.)

Passendes Masterangebot

Archäologie der Alten Welt M.A.

BEWERBUNG BIS:
15. September

REGELSTUDIENZEIT:
6 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
180 Leistungspunkte (LP)

STUDIENBEGINN:
Wintersemester

Bitte beachte, dass in diesem Bachelorstudiengang die Immatrikulation nur in höhere Fachsemester möglich ist. Eine Immatrikulation in das erste Fachsemester ist im neuen Bachelorstudiengang "Archäologie und Geschichte des Alten Europa" möglich.

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Englisch B1
  • Weitere alte Sprache (Latinum, Graecum) oder moderne Fremdsprache B1


Die Sprachkenntnisse sind durch das Abiturzeugnis oder durch eine Feststellungsprüfung an einer Universität bzw. einer staatlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtung zur Immatrikulation nachzuweisen.

Inhalte

Der Bachelorstudiengang „Archäologie der Alten Welt“ vereinigt Inhalte der Fächer Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte. Er beschäftigt sich mit den gegenständlichen und visuell erfassbaren Hinterlassenschaften vergangener Epochen. Dies umfasst die Erschließung von Funden und Befunden, beispielsweise durch archäologische Prospektion, Survey und Ausgrabung, ihre systematische Dokumentation, Ordnung (Typologisierung und Katalogisierung), Beschreibung und inhaltliche Charakterisierung (Form- und Stilanalyse, Ikonographie). Diese Methoden und Techniken bilden die Grundlage für die Interpretation des Materials als Zeugnis vergangener Kulturen und für das Verständnis kulturgeschichtlichen Wandels.

Das Studium soll die Studierenden auf berufliche Tätigkeiten vorbereiten. Es vermittelt ihnen die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zum wissenschaftlichen Arbeiten und verantwortungsbewussten Handeln benötigen. Damit werden die Grundlagen für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und für die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Weiterbildung geschaffen.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Informationen zum Wahlbereich sowie zum Wahlfach im Bachelor of Arts findest du hier.

Berufsperspektiven

Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang „Archäologie der Alten Welt“ vermittelt fächerübergreifende Kenntnisse und Fähigkeiten. Darunter sind zu verstehen:

  • Kompetenz im Umgang mit materiellen Hinterlassenschaften vergangener Epochen der Alten Welt und in deren Erschließung als sozial-, kultur-, und kunsthistorischen Quellen
  • Fähigkeit zur Beurteilung, Analyse und Interpretation von visuellen Kommunikationsformen und künstlerischen Phänomenen der Antike
  • Fähigkeit zur Beurteilung und Analyse von Funden und Befunden, die durch archäologische Prospektion und Ausgrabung gewonnen werden.

Darüber hinaus lassen Sprachkompetenzen, Fähigkeiten zu eigenständiger Problemlösung, zu methodisch reflektierter Argumentation, zu transparenter und intelligenter Präsentation und zur Analyse komplexer Zusammenhänge die Absolventen für ein breites Spektrum von Berufsfeldern geeignet erscheinen.

Die Spezialisierung in der fortgeschrittenen Phase des Studiums ermöglicht zugleich eine ausreichende fachliche Qualifizierung z.B. für einen konsekutiven Masterstudiengang oder für den Einstieg in eines der traditionellen Arbeitsgebiete der Archäologien (z.B. Museum, Bodendenkmal- und Denkmalpflege). Unter den fachnahen, aber nicht fachspezifischen Berufsfeldern sind das Kulturmanagement im weiteren Sinne, das Verlagswesen und allgemein der Bereich der Print- und elektronischen Medien sowie die anspruchsvolle, wissenschaftlich angeleitete oder begleitete Touristik zu nennen.

Wichtige Dokumente

Bildergalerie

Dr. Hans-Peter Müller präsentiert den Studierenden antike Fundstücke
Studenten untersuchen Scherben einer antiken Vase
Gipsabgüsse
Schiffsetzung - auf Exkursion in Dänemark