Auf in die Ferne

„Ein Auslandsaufenthalt wird während des Studiums empfohlen.“ So steht es in vielen Studienordnungen. Doch welche Möglichkeiten gibt es? Ich möchte euch über meine Erfahrungen zu Summer School, Studieren und Praktikum im Ausland berichten ...

Auf in der Ferne Foto: Anna Dörfer

Wo treibt es euch zur vorlesungsfreien Zeit hin? Ans Mittelmeer zum Strandurlaub, in die Berge zum Wandern oder doch zur Sprachreise nach Oxford? Ich lege diesen Sommer beides zusammen: Urlaub und Weiterbildung. Mein Weg führt mich drei Wochen lang in die USA: zwei Wochen zu Bekannten nach Pennsylvania und eine Woche zur Summer School nach Ohio. 

Summer School

Die Summer School in den USA ist durch eine Kooperation zwischen meinem Studiengang und der Partneruniversität in Ohio entstanden. Dadurch bekomme ich gemeinsam mit meinen Kommilitonen die Möglichkeit, eine Woche eine amerikanische Uni und die dortigen Lehrveranstaltungen zu verschiedenen Kommunikationsthemen zu besuchen. Durch eine Exkursion ins Umland und die Unterbringung bei US-Studierenden werden wir neben dem amerikanischen Uni-Leben auch Land und Leute näher kennenlernen. 

Studieren im Ausland

Für eine längere Zeit im Ausland leben, könnt ihr zum Beispiel, indem ihr ein oder zwei Semester im Ausland studiert. Studierende können aus einer Vielzahl von Austauschplätzen an weltweiten Partneruniversitäten wählen. Ihnen stehen außerdem Stipendienprogramme für den Auslandsaufenthalt zur Verfügung. Während befreundete Kommilitonen ein Semester in Finnland, Italien und Südafrika waren, zog es mich in meinem Bachelorstudium ein Semester lang mit dem Erasmus-Programm nach Valencia, Spanien. Mein Ziel war es, die Sprache zu lernen und zurückgekommen bin ich mit so viel mehr – neuen Freunden, tiefgründigen Kenntnissen der spanischen Kultur und unzähligen weiteren unvergesslichen Erfahrungen. 

Praktikum in der Ferne

Die meisten Studierenden absolvieren Praktika während der Studienzeit, um sich auf das Berufsleben vorzubereiten – warum also nicht ein Praktikum im Ausland? Ein Freund von mir kam beispielsweise letztens von seinem Praktikum bei einem Automobilhersteller in Polen zurück. Neben dem dortigen Berufsalltag bekam er einen Einblick in die polnische Sprache, das gute Essen und diverse Bräuche.

Die Summer School, ein Auslandssemester oder -praktikum sind nur einige Möglichkeiten, Erfahrungen außerhalb Deutschlands zu sammeln. Generell kann ich es nur empfehlen, sich umfangreich zu informieren und den Schritt ins Ausland zu wagen. Ich habe meine Sprachkenntnisse vertieft, kenne Leute aus der ganzen Welt und habe die Kultur eines anderen Landes erleben dürfen. Wenn ihr die Chance bekommt, dann ergreift sie! Beim Akademischen Auslandsamt der Uni bekommt ihr alle Informationen, die ihr dafür benötigt.

Anna

Anna studiert Communication Management an der Uni Leipzig. Im CampusSpezialisten-Blog berichtet sie über das Uni- und Studentenleben in Leipzig.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.