Fünf Tipps zum erfolgreichen Aufschieben einer Hausarbeit

Auf der Suche nach Ablenkung von Deiner Hausarbeit? Mit den folgenden fünf Tipps bist Du den wichtigen Aufgaben des Lebens so fern wie nie ... 

Erfolgreiches Aufschieben einer Hausarbeit

#1 Setze Prioritäten

Soll ich mich an die Gliederung setzen oder an das neue Computerspiel? Das erste Kapitel verfassen oder eine Einladung zur WG-Party? Das Leben steckt voller Entscheidungen – glücklicherweise liegt es an Dir, was du am Ende wählst. Also pack Dir einen Tag voller Couch, Eiscreme, Pizza und Deiner Lieblingsserie im „Autoplay-Modus“ und pass auf, dass Du nicht ohnmächtig wirst. Denn die nächste Folge beginnt auch schon in 3 … 2 … 1 …

#2 Überleg Dir alternative Fakten

Irgendwann – natürlich in ferner Zukunft – bist Du dann doch mal gezwungen, etwas zu Papier zu bringen. In diesem Fall empfiehlt es sich, dem neusten Schrei aus Amerika zu folgen und sich ein paar alternative Fakten zu überlegen. Das Praktische dabei: Du sparst nicht nur Zeit beim Recherchieren, sondern kannst Dir das Literaturverzeichnis gleich mit ausdenken.

#3 Beschwere Dich über Dein Aufgabenpensum

Das Wichtigste in Deinem Prozess des Aufschiebens ist es, niemals zu vergessen, dass Du es im Leben gerade wirklich schwer hast. Vergiss also nie, das Deine Mitmenschen auch wissen zu lassen: Erzähle ihnen von Deinen ganzen Prüfungen, Modulen, Hausarbeiten, vom nächsten Semester und Deinem allgemeinen Arbeitspensum, welches geradezu utopische Höhen annimmt. Fortgeschrittene beschweren sich dann sogar bei Leuten, die sie gar nicht kennen. Einsteiger können sich gerne erst einmal an Personen versuchen, die ohnehin situationsbedingt gerade zuhören müssen, wie z. B. die Kassiererin im nächsten Laden oder der Handyverkäufer um die Ecke.

#4 Finde wichtigere Aufgaben

Ein relevanter Punkt: Rücke wichtigere Aufgaben in den Fokus. Sei es das Putzen der Küche, das Melden bei alten Klassenkameraden oder auch das Sortieren der heimischen Büroklammern nach den Farben des Regenbogens – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

#5 Such Dein Vorbild

Es empfiehlt sich, immer mal „rum zu fragen“ wie weit denn die Anderen sind. Solange sich darunter auch nur eine Person befindet, die ebenfalls noch nicht viel weiter ist als Du, liegst Du ja sogar noch richtig gut in der Zeit.

#Notfalltipp

Wenn zeitweise alle Stricke reißen und Du so gar nicht weißt, wie Du der bevorstehenden Hausarbeit noch entfliehen kannst, so such im Internet nach sinnlosen und nichtssagenden Blogbeiträgen, die Dir zwar bei der Bewältigung kein bisschen weiterhelfen, aber den höchsten Grad an Ablenkung provozieren. Alternativ hilft es auch, an Hundewelpen zu denken oder Katzenvideos anzusehen. Denn an solch niedlichen Tieren ist absolut nichts auszusetzen – und zudem haben sie so wirklich gar nichts mit Hausarbeiten zu tun.

// Peter studiert Mathematik und Informatik für das Lehramt am Gymnasium an der Uni Leipzig. Im CampusSpezialisten-Blog berichtet er über das Uni- und Studentenleben in Leipzig und gibt (meistens auch) praktische Tipps.

Kommentare

No comments

* Pflichtfelder