Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Hochschulpolitisch

Hochschulpolitisch engagieren an der Universität Leipzig

Die Zeit des Studierens eignet sich ideal, um sich auszuprobieren und zu engagieren. Auch die Universität Leipzig lebt durch das Engagement ihrer Studierenden. An deinen ersten Tagen an der Uni Leipzig wirst du sicherlich mit dem Student_innenRat (StuRa) und deinem Fachschaftrat (FSR) in Kontakt kommen.

Der Fachschaftsrat (FSR)

Der Fachschaftsrat vertritt die Interessen der Studierenden deines Institutes (siehe Fachschaftsrat im Studien-Wiki), hilft Studienanfängern beim Studienstart, steht im direkten Kontakt zu den Professoren, beantwortet Fragen rund ums Studium und organisiert Partys und Veranstaltungen. Für all diese Aufgaben braucht es Studenten, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren möchten. Bei den Fachschaftsräten ist jede helfende Hand willkommen. Die Arbeit im FSR macht sich nicht nur gut im Lebenslauf, sondern bietet auch die Möglichkeit sich auszuprobieren, eigene Projekte umzusetzen und mit Studierenden höherer Semester in Kontakt zu kommen. Die Fachschaftsräte werden einmal jährlich gewählt. Mitarbeiten kann jeder. Eine Übersicht aller Fachschaftsräte findest du auf der Seite des Student_innenRates.

Der Student_innenRat (StuRa)

Der StuRa hingegen vertritt die Interessen aller Studierenden. Während der Sitzungszeiten treffen sich Vertreter aller Fachschaften und beraten über hochschulpolitische Themen. Neben den Entsandten der Fachschafträte gibt es noch Referenten. Referenten sind wie kleine Abteilungsleiter, die sich mit einem Thema beschäftigen, dass dem StuRa besonders wichtig ist. Das sind Themen wie Gleichstellung, Ökologie, Soziales, Kultur, Sport, Nachhaltigkeit, Öffentlichkeitsarbeit, Antirassismus und und und … Wer sich also im StuRa engagieren möchte, kann sich entweder von seinem FSR entsenden lassen oder sich auf eines der Referate bewerben.