Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Griechisch-Lateinische Philogie

|

Bachelor of Arts (B.A.)

BEWERBUNG BIS:
15. September

REGELSTUDIENZEIT:
6 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
180 Leistungspunkte (LP)

STUDIENBEGINN:
Wintersemester

Griechisch-Lateinische Philologie B.A. Universität Leipzig

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • altsprachliche Kenntnisse (Latinum oder Graecum)

Die Zulassung zum Studium setzt die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder ein von der  zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis sowie altsprachliche Kenntnisse in Form entweder des Graecums oder des Latinums voraus.
Gleichzeitig darf der/die Bewerber/in nicht in einem verwandten Studiengang (mit 60% identischem Lehrinhalt) immatrikuliert sein und dort eine Prüfung endgültig nicht bestanden haben.

Inhalte

Die Griechisch-Lateinische Philologie beschäftigt sich mit der Darstellung des gesamten griechischen und römischen Geisteslebens vom Beginn schriftlicher Zeugnisse bis zum Ausgang der Antike sowie seiner Rezeption im Mittelalter und in den Literaturen der Neuzeit.

Die Ausbildung soll die Studierenden zu wissenschaftlicher Arbeit auf diesem Gebiet befähigen und ihnen die erforderlichen fachlichen Kenntnisse und methodischen Fertigkeiten zu selbstständiger philologischer Erschließung der antiken und mittelalterlichen griechischen und lateinischen Literatur vermitteln und erproben.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen auf der Vertiefung der Sprachkenntnisse sowie der literaturwissenschaftlichen Interpretation unter Berücksichtigung von literatur-, philosophie-, sozial- und kulturgeschichtlichen Fragestellungen. Zugleich werden fachnahe Schlüsselqualifikationen wie Recherche, Analyse und Synthese erlernt und eingeübt.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Informationen zum Wahlbereich sowie zum Wahlfach im Bachelor of Arts findest du hier.

Berufsperspektiven

Das Studium soll auf Tätigkeiten im wissenschaftlichen Bereich, z. B. an Universitäten und Hochschulen, oder in Archiven und Bibliotheken vorbereiten. Weitere Tätigkeitsfelder können im Verlagswesen, Journalismus und Pressewesen, in der Politik, z. B. in Abgeordnetenbüros oder bei politischen Stiftungen, oder in der Wirtschaft, z. B. in den Unternehmensbereichen Werbung oder Marketing, liegen.

Wichtige Dokumente

Bildergalerie

Das Institut für klassische Philologie und Komparistik findet man im Geisteswissenschaftlichen Zentrum (GWZ) in der Beethovenstraße
Im GWZ sind verschiedene sozial- und geisteswissenschaftliche Institute untergebracht
Blick aus dem GWZ auf die Universitätsbibliothek