Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Ostslawistik

|

Bachelor of Arts (B.A.)

Passendes Masterangebot

Ostslawistik M.A.

BEWERBUNG BIS:
15. September

REGELSTUDIENZEIT:
6 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
180 Leistungspunkte (LP)

STUDIENBEGINN:
Wintersemester

Ostslawistik B.A. Universität Leipzig

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis

Allgemeine Zugangsbedingung ist die allgemeine Hochschulreife, ein vergleichbarer Abschluss oder eine fachgebundene Hochschulreife. Weiterhin wird vorausgesetzt, dass nicht bereits in einem verwandten Bachelor-, Diplom- oder Magisterstudiengang eine für die Fortsetzung oder den Abschluss des Studiums notwendige Prüfung endgültig nicht bestanden wurde. Als verwandt ist ein Studiengang anzusehen, der im Hinblick auf die Lehrinhalte der ersten vier Semester zu mindestens 60 % mit dem Bachelorstudiengang Ostslawistik identisch ist.
 

Inhalte

Gegenstand des Studiums sind die für den Bachelor-Abschluss erforderlichen Inhalte von ostslawistischer Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte sowie interkultureller Kommunikation auf der Grundlage des Erwerbs einschlägiger fremdsprachlicher Kompetenz. Zu den integralen Komponenten des Studiums gehören berufsfeldorientierte Schlüsselqualifikationen und optionale fachübergreifende Komponenten.

Das Studium soll die Studierenden auf berufliche Tätigkeiten vorbereiten und ihnen unter Berücksichtigung der Anforderungen und aktuellen Entwicklungen in der Ostslawistik bzw. im ostslawischen Sprach- und Kulturraum die grundlegenden fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden so vermitteln, dass sie zu wissenschaftlichsystematischer Arbeit, selbständigem Denken und verantwortungsbewusstem Handeln befähigt werden. Damit werden die Grundlagen für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und für die eigenverantwortliche Weiterbildung geschaffen.

Insbesondere sollen die Studierenden befähigt werden zur kritischen Einschätzung und Anwendung grundlegender Theorien und Methoden des Fachs, darauf aufbauend zum analytischen Umgang mit den sprachlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten im ostslawischen Sprachraum, insbesondere mit Texten in russischer und ukrainischer oder weißrussischer Sprache. Sie sollen Kompetenzen erwerben zur selbständigen Formulierung und Bearbeitung wissenschaftlicher Fragenkomplexe, auch im vergleichenden und disziplinübergreifenden Zusammenhang, zur fremdsprachlichen interkulturellen Kommunikation und zur Anwendung zentraler Techniken wissenschaftlichen Arbeitens, einschließlich Recherche, mündlicher und schriftlicher Präsentation.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Informationen zum Wahlbereich sowie zum Wahlfach im Bachelor of Arts findest du hier.

Berufsperspektiven

Bachelorabsolventen der Ostslawistik finden mögliche Berufsfelder in allen Bereichen, in denen eine solide Kompetenz in der russischen und ukrainischen oder weißrussischen Sprache, Kultur und Literatur benötigt wird, z.B. in den folgenden Sparten:

    • Kultur- und Wissenschaftsmanagement, Kulturaustausch
    • Stiftungen und internationale Organisationen
    • Journalismus/Medien
    • Verlagswesen, Bibliotheken, Archive und Museen
    • Außenwirtschaft und Handel
    • Auswärtiger Dienst
    • Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
    • wissenschaftliche Dienste (ergänzender Masterabschluss und Promotion empfohlen)
    • Erwachsenenbildung und weiteres Bildungswesen (außer deutsche staatliche Schulen; hierfür ist ein Lehramtsabschluss erforderlich) 


    Ratsam ist es, im Laufe des Studiums beruflich verwertbare Kontakte zu entwickeln (z.B. im Praktikum des 5. Semesters). Das Career Center der Universität Leipzig kann Sie zur Vorbereitung des Übergangs in die Arbeitswelt beraten.

    Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs Bachelor „Ostslawistik“ kann ein Masterstudium angeschlossen werden.

    Wichtige Dokumente

    Bildergalerie

    Das Geiteswissenschaftliche Zentrum als Studien- und Lehrort in der Beethovenstraße
    Das Geisteswissenschaftliche Zentrum ist Sitz des Instituts für Slavistik
    Ein Blick ins Wörterbuch