Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Pharmazie

|

Staatsexamen

Zur Online-Bewerbung auf www.uni-leipzig.de

BEWERBUNG BIS:
31. Mai (für Altabiturienten)
15. Juli (für Neuabiturienten)

REGELSTUDIENZEIT:
8 Semester

STUDIENBEGINN:
Wintersemester

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Zentraler Numerus clausus, Bewerbung über das Studienportal „hochschulstart.de
  • Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch, sind nicht erforderlich, aber wünschenswert

Die Zulassung zum Studium setzt die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder
ein von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis voraus.
Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englisch und Latein, sind nicht erforderlich, aber
wünschenswert.

     

Inhalte

Ziel der Ausbildung ist der wissenschaftlich und praktisch in der Pharmazie ausgebildete Apotheker, der zur eigenverantwortlichen und selbständigen Berufsausübung befähigt ist. Die Ausbildung soll die grundlegenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die für eine umfassende Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln sowie mit Medizinprodukten, die in den Apotheken in den Verkehr gebracht werden, erforderlich sind. Dies schließt insbesondere auch die umfassende Information und Beratung der Patienten und Angehörigen anderer Heilberufe über die Anwendung und den Einsatz von Arzneimitteln und Medizinprodukten mit ein. Die Ausbildung zum Apotheker wird auf wissenschaftlicher Grundlage arzneimittel- und patientenbezogen durchgeführt.

Im Verlauf des Studiums werden vermittelt:

  • Kenntnisse der Grundlagen der Chemie, Biologie, Physik, Pharmakologie und Toxikologie
  • Kenntnisse der Herstellung und Eigenschaften von Arzneistoffen
  • Kenntnisse der Einteilung und des Aufbaus von Arzneipflanzen sowie der Entstehung und Isolierung ihrer Inhaltsstoffe
  • Kenntnisse der Entwicklung und Herstellung von Arzneimitteln in verschiedenen Formen (Tabletten, Tropfen, Salben etc.)
  • Kenntnisse der Prüfung von Arzneistoffen und Arzneimitteln sowie der Verpackungs- und Verbandsmaterialien unter Berücksichtigung der geltenden Arzneibücher und anderer rechtlich wirksamer Bestimmungen
  • Kenntnisse der Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Menschen
  • Kenntnisse der Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Arzneistoffen und Arzneimitteln
  • Kenntnisse der Geschichte der Pharmazie
  • Kenntnisse der Rechtsgebiete für Apotheker

Das Studium wird durch die gültige Fassung der Approbationsordnung für Apotheker (AAppO) vom 14.12.2000 geregelt.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Berufsperspektiven

Die Berufseinsatzmöglichkeiten für Apotheker sind sehr vielseitig und verschieden, die
wichtigsten sind:

  • Öffentliche Apotheke
  • Krankenhausapotheke
  • Auf Station eines Krankenhauses (Stationsapotheker/in)
  • Arzneimittel-Herstellung
  • Qualitätsmanagement
  • Arzneimittelsicherheit - Drug Safety, Pharmacovigilance
  • Arzneimittelzulassung - Drug Regulatory Affairs
  • Medizinische Wissenschaft
  • Marketing und Vertrieb
  • Market Access, Pricing and Outcome Research
  • Gesundheitspolitik
  • Pharma-Projektmanagement
  • Forschung und Entwicklung
  • Formulierungs- und Verfahrensentwicklung
  • Krankenkassen
  • Prüfungsstellen der Ärzte und Krankenkassen
  • Gemeinsame Selbstverwaltung
  • Verbände
  • Medien
  • Bundeswehr
  • Bundesoberbehörde
  • Überwachungsbehörden und Ministerien
  • Amtliche Untersuchungseinrichtungen
  • Universitäten und Hochschulen - Forschung und Lehre
  • PTA-Lehranstalten - Unterricht

Wichtige Dokumente

Bildergalerie

Das Institut für Pharmazie nutzt eine spezielle Übungsapotheke für berufspraktische Übungen
Studierende können hier die Apothekerrealität nachstellen
Prof. Dr. Bertsche erläutert die einzelnen Abläufe
Auch die Beratung des Patienten muss im Rahmen eines Rollenspiels "geübt" werden