Der englischsprachige, internationale Studiengang bildet Sie in den Grundlagen und in der Anwendung der Sportpsychologie im Leistungs–, Breiten– und Gesundheitssport aus. Er eröffnet Ihnen Berufsmöglichkeiten in vielfältigen sportrelevanten Kontexten (z. B. Verein, Verband, Unternehmen) und mit den verschiedensten Sportakteur:innen. Der Studiengang bietet die Möglichkeit, ein Auslandssemester mit der Option eines Doppel–Masterabschlusses oder ein Praktikum zu absolvieren.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Sportwissenschaft, Psychologie
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Science
  • Lehrsprache

    Englisch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Vorschaubild für Video
Sport and Exercise Psychology M.Sc. at Leipzig University

Zugangsvoraussetzungen

  • ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in Psychologie oder Sportwissenschaft bzw. mit einem sportwissenschaftlichen oder psychologischen Schwerpunkt
  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
  • ein Motivationsschreiben
  • ggf. Nachweise über wissenschaftliche Erfahrungen
  • ggf. Nachweise über praktische Erfahrungen in den Bereichen Sport und/oder (Sport–)Psychologie
  • ggf. Nachweise über Auslandaufenthalte

Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen.

Inhalte

Ziel des Studiengangs ist es, Sie für eine nationale und internationale, forschungsbezogene Tätigkeit im Bereich Sport– und Bewegungspsychologie zu qualifizieren.

Ihnen wird im Verlauf des Studiums ein umfangreiches Fachwissen in der Sport– und Bewegungspsychologie vermittelt, um

  • theoriebasierte Studien planen, beantragen, durchführen, auswerten und interpretieren zu können.
  • Hieraus können Sie praxisbezogene Handlungsempfehlungen formulieren und diese zielgruppengerecht kommunizieren.
  • Sie erwerben dafür umfassende methodische, soziale und personale Kompetenzen, um sportpsychologische Beratungs– und Teamleitungsprozesse in internationalen Einzel- und Gruppensettings zu führen.
  • Zudem erwerben Sie die entsprechenden Fähigkeiten, um berufsfeldbezogen mit jenen Akteuren:innen fachsprachlich angepasst in Wort und Schrift in Englisch zu kommunizieren, mit interkulturellen Kommunikationsbarrieren umzugehen, potentielle Konflikte zu erkennen und diese mit Hilfe von adäquaten Kommunikationsstrategien konstruktiv zu lösen.
  • Sie erwerben personale und soziale Fertigkeiten, um ein sport– und bewegungspsychologisches Selbstverständnis, fachspezifische Professionalität und Selbstführungskompetenz zu entwickeln.

Im ersten Semester werden allgemeine Grundlagen zu den in der Sport– und Bewegungspsychologie behandelten Themen wiederholt und durch aktuelle Forschungstrends und –methoden ergänzt. Zudem werden Grundlagen in der Forschungsmethodik und der interkulturellen Kommunikation gelegt sowie Fachsprachenkenntnisse in der Sport– und Bewegungspsychologie erweitert.­

Im zweiten Semester erfolgt eine Vertiefung, wonach ­­­­—auf diesen Grundlagen aufbauend— ­ die praktische Relevanz der Anwendungsfelder der Sport– und Bewegungspsychologie behandelt wird.

Im dritten Semester des Masterstudiengangs haben Sie die Möglichkeit, zwischen einem forschungsorientierten Praktikum oder einem Auslandsaufenthalt im Umfang von 30 Leistungspunkten zu wählen. Es besteht die Möglichkeit, am Doppelabschlussprogramm teilzunehmen (vorherige erneute Bewerbung notwendig). Hier ist ein Auslandsaufenthalt an der Universität Thessalien verpflichtend.

Im vierten Semester schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit.

  • englischsprachiger internationaler Masterstudiengang
  • Doppelabschlussprogramm mit der Universität Thessalien möglich (begrenzte Anzahl an Plätzen)
  • Wahlmöglichkeit: Auslandsemester versus Praktikum im dritten Semester

Sie qualifizieren sich für eine nationale und internationale, forschungsbezogene Tätigkeit im Bereich Sport– und Bewegungspsychologie:

  • an einer Bildungseinrichtung, zum Beispiel an einer (Sport–)Schule oder einer Universität
  • in Vereinen und Verbänden, zum Beispiel in den Bereichen Leistungs–, Breiten–, Gesundheits– und Rehabilitationssport
  • in sozialen und wirtschaftlichen Unternehmen, zum Beispiel im Personalmanagement oder der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • im öffentlichen Dienst, zum Beispiel in Gemeinden, Städten oder Ministerien
  • in gesundheitsbezogenen Einrichtungen, zum Beispiel bei Krankenkassen

 

Sie können im dritten Semester zwischen einem Auslandsaufenthalt und einem Praktikum wählen.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-31.05.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Informationen auf den Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Masterstudium".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Eine Bewerbung für höhere Fachsemester ist zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht möglich.

Podcast: Auf einen Kaffee mit Sportpsychologin Anne-Marie Elbe

Ohne Psychologie geht im Sport nichts: Anne-Marie Elbe spricht mit uns über Motivation und Dopingprävention.

10 + 1 Gründe für die Uni Leipzig

Viele Gründe sprechen für ein Studium an der Uni Leipzig. Zehn Studierende erzählen im Video, warum sie hier studieren.

Die Universität Leipzig

In diesem Film zeigt die Universität Leipzig ihre ganze Vielfalt in Forschung, Lehre und Transfer.