Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Freiwilligendienste

Freiwilligendienste

Du willst nach der Schule noch nicht sofort mit dem Studium beginnen? Du hättest vielmehr Lust, dir noch etwas Zeit zu nehmen, um dich auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln? Du willst nach der Schule erst einmal etwas Praktisches machen? Dann könnte ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder soziales Engagement im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) das Richtige für dich sein.

Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) kannst du beispielsweise in Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Altenheimen, Sportvereinen, Musikschulen, als Rettungskraft oder sogar im Ausland absolvieren. Dabei musst du aber kein reiner Gut-Mensch sein. Ein FSJ kann dir dabei helfen, dich, deine Persönlichkeit und deine Kompetenzen weiterzuentwickeln und dich beruflich zu orientieren. FSJler können in zahlreichen Berufsfeldern im sozialen, sportlichen, politischen und kulturellen Bereich eingesetzt werden. Während des FSJs steht für FSJler vor allem die Begegnung mit Menschen im Vordergrund. Diese Zeit bietet aber nicht nur die Möglichkeit berufliche Orientierung zu finden und dich selbst weiterzuentwickeln, sondern auch die Gelegenheit der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr erstreckt sich in der Regel über ein Jahr. Die Mindestdauer beträgt sechs Monate. Maximal kannst du jedoch 18 Monate als FSJler tätig sein. FSJler erhalten für ihre Arbeit ein kleines Taschengeld und wenn nötig Unterkunft und Verpflegung. Dein Anspruch auf Kindergeld bleibt weiterhin bestehen. Wer sich für ein FSJ interessiert, sollte sich rechtzeitig über interessante FSJ-Plätze in der eigenen Region oder über Programme im Ausland informieren. Auch ein FSJ will gut geplant sein. Schließlich arbeitest du in der Regel ein ganzes Jahr in dieser Position.

// Website des Bundesarbeitskreises FSJ

Freiwilliges Soziales Jahr an Schulen - FSJ Pädagogik

Das Freiwillige Soziale Jahr Pädagogik (FSJ Pädagogik) gibt dir die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst an einer sächsischen Grund-, Ober- oder Förderschule sowie Gymnasium zu absolvieren. So kannst du Schule aus einer neuen Perspektive kennenlernen. Abiturienten, die später einmal Lehramt studieren wollen, können so herausfinden, ob der Lehrberuf tatsächlich das Richtige ist.

Die Einsatzmöglichkeiten während des FSJ Pädagogik an einer Schule sind vielfältig: Du führst beispielsweise Ganztagesangebote wie Schulklub-Veranstaltungen oder Sportangebote durch, betreust Hausaufgaben oder unterstützt den Schülerrat. Vielleicht bringst du aber auch die Website der Schule auf den neuesten Stand oder gestaltest eine eigene Themenwand im Schulgebäude.

Zum Freiwilligendienst gehören 25 Bildungstage, die dich fachlich und methodisch auf den Einsatz in der Schule vorbereiten bzw. begleiten. Du erhältst pro Monat 150 Euro Taschengeld sowie 150 Euro für Unterkunft und Verpflegung, bist sozial- und krankenversichert und hast Anspruch auf 24 Tage Urlaub.

Das FSJ Pädagogik läuft immer für ein Schuljahr und steht jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren aus allen Bundesländern, nicht nur aus Sachsen, offen. Es wird durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung umgesetzt und vom Freistaat Sachsen gefördert.

// Website der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung mit Informationen zum FSJ Pädagogik

// Facebook-Site zum FSJ Pädagogik

Freiwilliges soziales Jahr für Politik - FSJ Politik

Du kannst dich für die Arbeit in politischen Organisationen begeistern? Dort, wo Entscheidungen getroffen werden und in politischen Prozessen münden, hast du Spaß an besonderen Herausforderungen? Du strebst wohlmöglich einen im weitesten Sinne politischen Beruf an?

Dann ist ein Freiwilliges Soziales Jahr für Politik (FSJ Politik) richtig für dich.
Hierbei kannst du Erfahrungen sammeln, wie politische Arbeit wirklich aussieht - jenseits von medialer Berichterstattung. Außerdem ist dies eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob du den Anforderungen dieses Berufsfeldes und seinen besonderen Belastungen gewachsen bist.

Einsatzstellen für das FSJ Politik sind beispielsweise Stadt- und Kreisverwaltungen, Jugendringe, Gewerkschaften, politische Stiftungen und Landtagsfraktionen.

// Website zum FSJ Politik

Freiwilliges Soziales Jahr für Kultur - FSJ Kultur

Seit 2001 ist es auch möglich ein FSJ im Bereich Kultur und Bildung zu absolvieren. Auch hier ist die Teilnahme allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 16 - 26 Jahren möglich.

Das Besondere an einem FSJ Kultur ist, dass alle Einsatzstellen kulturelle Einrichtungen sind. Zudem bietet es die Chance, an verschiedenen Bildungstagen und Projekten teilzunehmen, die zum FSJ Kultur gehören. Diese Bildungstage bieten zusätzliche Möglichkeiten, etwas über kulturelle Themen und über sich selbst zu erfahren.

// Website zum FSJ Kultur

// Facebook-Site zum FSJ Kultur

Freiwilliges Soziales Jahr Sport - FSJ im Sport

Auch im Bereich Sport kann ein FSJ absolviert werden. Die Einsatzstellen sind breit gefächert und erstrecken sich von Sportvereinen bis hin zu Kinder- und Freizeiteinrichtungen im Sportbereich. Anforderungen und Dauer gleichen hier einem regulären FSJ.

// Website zum FSJ im Sport

Freiwilliges Ökologisches Jahr - FÖJ

Ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) ist ähnlich strukturiert wie ein Freiwilliges Soziales Jahr. Eine Bewerbung ist allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 16 - 27 Jahren möglich. Die Dauer beträgt sechs bis zwölf Monate und startet in der Regel im August.

Das Freiwillige Ökologische Jahr ermöglicht es jungen Menschen je nach Einsatzstelle in den Land-, Forst-,  oder Gartenbau hineinzuschnuppern, bei Unternehmen zu arbeiten, im Bereich der Umweltbildung tätig zu werden, Verbandsarbeit kennenzulernen, in Umwelt- und Naturschutzzentren mitzuwirken oder sich mit dem wissenschaftlichen Umweltschutz zu beschäftigen. Listen mit möglichen Stellen für ein FÖJ finden sich bei den Trägern des jeweiligen Bundeslandes.

// Website des Bundesarbeitskreises FÖJ

Bundesfreiwilligendienst – BFD

Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Initiative des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Ähnlich wie ein FSJ hast du auch im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes die Möglichkeit, dich zu engagieren. Während das FSJ vorwiegend von jungen Erwachsenen absolviert wird, können am Bundesfreiwilligendienst Menschen aller Altersgruppen teilnehmen und Engagement in den verschiedensten Einrichtungen zeigen.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Soziales (Kinder- und Jugendhilfe, Jugendarbeit, Wohlfahrts-, Gesundheits- und Altenpflege, Behindertenhilfe), Umwelt- und Naturschutz, Sport, Integration, Kultur- und Denkmalpflege, Bildung, Zivil- und Katastrophenschutz.
In der Regel wird der Dienst ein Jahr geleistet. Verkürzungen und Verlängerungen sind möglich. Du erhälst ein Taschengeld, welches maximal 363 Euro beträgt. Teilnehmer die älter als 27 Jahre sind, können jedoch auch eine Teilzeitstelle antreten (über 20h pro Woche). Beiträge für Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlt die Einsatzstelle.

Mehr Informationen erhältst du unter www.bundesfreiwilligendienst.de.