Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Archäologie der Alten Welt

|

Bachelor of Arts (B.A.)

Foto: Universitätsarchiv Leipzig

Prof. Dr. Hans-Ulrich Cain

Institut für Klassische Archäologie/ Spezialisierung Klassische Archäologie

Was begeistert Sie an Ihrem Fachgebiet?

Die materiellen Überreste der griechischen, römischen und etruskischen Kultur geben ein eindrucksvolles Zeugnis sowohl übergreifender wie auch lokaler Traditionen in der bewegten Geschichte des Mittelmeerraumes zwischen den griechischen Städtegründungen und der politischen Dominanz Roms. Da sich die griechische und römische Kultur über diesen geografischen Rahmen hinaus sehr weit ausgebreitet hat, gehören heute Länder und Staaten Mittel-, Nord- und Osteuropas, Nordafrikas, des Nahen Ostens und Asiens zum unmittelbaren Interessengebiet der Klassischen Archäologen. Die gesamte Mittelmeerregion einschließlich dieser benachbarten Kulturräume bietet ein hervorragendes, variantenreiches Modell, das kulturelle Einheit und Vielfalt wie auch jede Art von kunst- und kulturgeschichtlichen Transformationsprozessen zu untersuchen anspornt. Zu dieser Thematik finden Klassische Archäologen immer wieder neuartige methodische Zugänge, weil sie direkt auf unser allgemeines zeitgenössisches Frageinteresse reagieren. 

Welche Bereitschaft, Interessen, Neigungen und welche Fähigkeiten sollten Studieninteressenten aus Ihrer Sicht mitbringen, um das Studium erfolgreich zu bewältigen?

Studieninteressenten des Faches Klassische Archäologie sollten als wichtigste Voraussetzung die Neugierde für die antike Kunst- und Kulturgeschichte mitbringen. Es muss die Bereitschaft vorhanden sein, sich auch eigenständig grundlegende altertumswissenschaftliche Informationen anzueignen.

Die Vielzahl unterschiedlicher methodischer Konzepte erfordert eine hohe geistige Flexibilität, außerdem ist eine Begabung für das Erkennen künstlerischer Phänomene in jedem Fall wünschenswert.

Im Laufe des Studiums ist der Erwerb von sprachlichen Qualifikationen notwendig. Dies bezieht sich auf die Alten Sprachen und die gängigen Wissenschaftssprachen. Man sollte sowohl Spaß am Lesen von vielen Büchern als auch an der archäologischen Feldarbeit haben.

Welche Berufsbilder und Berufsperspektiven können sich für Absolventen dieses Studiengangs ergeben?

Die im Studium erworbenen Kompetenzen eröffnen je nach Spezialisierung Berufsperspektiven auf den unterschiedlichsten Gebieten. Grundsätzlich ermöglicht das Studium der Klassischen Archäologie den Einstieg in eines der traditionellen Arbeitsgebiete des Faches, nämlich die akademische Laufbahn an der Universität, an einem Museum oder in der Bodendenkmalpflege. Unter den fachnahen Berufsfeldern kommen vor allem Kulturmanagement, das Verlagswesen, die Print- und elektronischen Medien sowie die anspruchsvolle, wissenschaftlich angeleitete oder begleitete Touristik in Frage.

Welchen Rat würden Sie Studienanfängern mit auf den Weg geben?

Studienanfänger der Klassischen Archäologie sollten die Chancen, die sich in Leipzig durch die Nähe zwischen Institut und Antikenmuseum ergeben, konsequent nutzen. Studierende können von Beginn des Studiums an Einblicke in praktische Tätigkeiten des professionellen Museumsalltages gewinnen. Durch Praktika oder Teilnahmen an Surveys und Ausgrabungen im In- und Ausland können die Kenntnisse vertieft werden. Sprachliche Qualifikationen können auch jederzeit mit Hilfe von Auslandsaufenthalten erworben werden.