Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Kunst Lehramt

|

Staatsexamen

HINWEIS

Die Anmeldung zur Eignungsfeststellungsprüfung findet bereits im Frühjahr statt.

Für das Studium der Grundschuldidaktik Kunst findet eine Eignungsprüfung im ersten Fachsemester statt.

STUDIENBEGINN:
Wintersemester

Lehramt an Grundschulen

BEWERBUNG BIS:
15. Juli

REGELSTUDIENZEIT:
8 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
240 Leistungspunkte (LP)

Lehramt an Mittelschulen

BEWERBUNG BIS:
15. September

REGELSTUDIENZEIT:
9 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
270 Leistungspunkte (LP)

Lehramt an Gymnasien

BEWERBUNG BIS:
15. September

REGELSTUDIENZEIT:
10 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
300 Leistungspunkte (LP)

Lehramt Sonderpädagogik

BEWERBUNG BIS:
15. Juli

REGELSTUDIENZEIT:
10 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
300 Leistungspunkte (LP)

Zur Online-Bewerbung auf www.uni-leipzig.de

Lehramt an Grundschulen

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Eignungsfeststellungsprüfung am Institut für Kunstpädagogik
  • Phoniatrisches Gutachten

Inhalte

Das Studium umfasst die künstlerisch-praktische, die kunstpädagogische und -didaktische sowie die kunstwissenschaftliche Ausbildung für das Lehramt an Grundschulen. Die Ausbildung vermittelt den Studierenden in enger Bindung an die Praxis die für diese Arbeitsfelder erforderlichen fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten der Kunstpädagogik, der Kunsttheorie und Kunstgeschichte sowie der künstlerischen Produktion und Rezeption. Zugleich können fachübergreifende Schlüsselqualifikationen u. a. in Bezug auf Strategien der Problemlösung, pädagogisch-psychologisch fundierte Kommunikationsformen, Präsentationstechniken und kreativer Umgang mit den Neuen Medien erworben werden.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Berufsperspektiven

AbsolventInnen dieses Studienganges finden in der Regel Einsatzmöglichkeiten als
KunstlehrerInnen an Grundschulen in Deutschland. Weitere mögliche Berufsfelder
bieten sich in allen Bereichen an, in denen eine solide Kompetenz auf dem Gebiet der
fachlich und pädagogisch fundierten Kunst-Vermittlung benötigt wird, wie z. B.:

  • Private oder ausländische Bildungseinrichtungen
  • Fach- und Hochschuleinrichtungen
  • Kultureinrichtungen wie Museen, Galerien.

Wichtige Dokumente

Lehramt an Mittelschulen

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Eignungsfeststellungsprüfung am Institut für Kunstpädagogik
  • moderne Fremdsprache B2 GER, vorzugsweise Englisch
  • Phoniatrisches Gutachten

Inhalte

Das Studium umfasst die künstlerisch-praktische, die kunstpädagogische und -didaktische sowie die kunstwissenschaftliche Ausbildung für das Lehramt an Mittelschulen. Die Ausbildung vermittelt den Studierenden in enger Bindung an die Praxis die für diese Arbeitsfelder erforderlichen fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten der Kunstpädagogik, der Kunsttheorie und Kunstgeschichte sowie der künstlerischen Produktion und Rezeption und qualifiziert sie dabei zu eigenständiger Arbeit. Zugleich können fachübergreifende Schlüsselqualifikationen u. a. in Bezug auf Strategien der
Problemlösung, pädagogisch-psychologisch fundierte Kommunikations-formen, Präsentationstechniken und kreativer Umgang mit den Neuen Medien erworben werden.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Berufsperspektiven

AbsolventInnen dieses Studienganges finden in der Regel Einsatzmöglichkeiten als
KunstlehrerInnen an Mittel-/ Regelschulen in Deutschland. Weitere mögliche Berufsfelder
bieten sich in allen Bereichen an, in denen eine solide Kompetenz auf dem Gebiet der
fachlich und pädagogisch fundierten Kunst-Vermittlung benötigt wird, wie z. B.:

  • Private oder ausländische Bildungseinrichtungen
  • Fach- und Hochschuleinrichtungen
  • Kultureinrichtungen wie Museen, Galerien.

 

 

 

Wichtige Dokumente

Lehramt an Gymnasien

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Eignungsfeststellungsprüfung am Institut für Kunstpädagogik
  • moderne Fremdsprache B2 GER, vorzugsweise Englisch
  • Phoniatrisches Gutachten

Inhalte

Das Studium umfasst die künstlerisch-praktische, die kunstpädagogische und -
didaktische sowie die kunstwissenschaftliche Ausbildung für das Lehramt an
Gymnasien. Die Ausbildung vermittelt den Studierenden in enger Bindung an die
Praxis die für diese Arbeitsfelder erforderlichen fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten
auf den Gebieten der Kunstpädagogik, der Kunsttheorie und Kunstgeschichte sowie
der künstlerischen Produktion und Rezeption und qualifiziert sie dabei zu eigenständiger
Arbeit. Zugleich können fachübergreifende Schlüsselqualifikationen u. a. in
Bezug auf Strategien der Problemlösung, pädagogisch-psychologisch fundierte
Kommunikationsformen, Präsentationstechniken und kreativer Umgang mit den Neuen
Medien erworben werden.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Berufsperspektiven

AbsolventInnen dieses Studienganges finden in der Regel Einsatzmöglichkeiten als KunstlehrerInnen an staatlichen Gymnasien in Deutschland. Weitere mögliche Berufsfelder bieten sich in allen Bereichen an, in denen eine solide Kompetenz auf dem Gebiet der fachlich und pädagogisch fundierten Kunst-Vermittlung benötigt wird, wie z. B.:

  • Private oder ausländische Bildungseinrichtungen
  • Fach- und Hochschuleinrichtungen
  • Kultureinrichtungen wie Museen, Galerien.

 

 

 

Wichtige Dokumente

Lehramt Sonderpädagogik

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Eignungsfeststellungsprüfung am Institut für Kunstpädagogik
  • Phoniatrisches Gutachten
  • moderne Fremdsprache B2 GER, vorzugsweise Englisch
  • vierwöchiges Sozialpraktikum in einer Kinder-, Jugend-, oder Sozialeinrichtung (vor Studienbeginn)

Inhalte

Das Studium umfasst die künstlerisch-praktische, die kunstpädagogische und -didaktische sowie die kunstwissenschaftliche Ausbildung für das Lehramt Sonderpädagogik. Die Ausbildung vermittelt den Studierenden in enger Bindung an die Praxis die für diese Arbeitsfelder erforderlichen fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf den Gebieten der Kunstpädagogik, der Kunsttheorie und Kunstgeschichte sowie der künstlerischen Produktion und Rezeption und qualifiziert sie dabei zu eigenständiger Arbeit.

Zugleich können fachübergreifende Schlüsselqualifikationen u. a. in Bezug auf Strategien der Problemlösung, pädagogisch-psychologisch fundierte Kommunikationsformen, Präsentationstechniken und kreativer Umgang mit den Neuen Medien erworben werden.

Aufbau des Studiums

Im Studienführer findest du den Aufbau des Studiums ebenso wie eine Übersicht zum Studienablauf, zu Modulen und Prüfungen.

Berufsperspektiven

AbsolventInnen des Staatsexamens dieses Studienganges finden in der Regel Einsatzmöglichkeiten als KunstlehrerInnen an Förder- bzw. Sonderschulen in Deutschland. Weitere mögliche Berufsfelder bieten sich in allen Bereichen an, in denen eine solide Kompetenz auf dem Gebiet der fachlich und pädagogisch fundierten Kunstvermittlung benötigt wird, wie z. B.: 

  • Private oder ausländische Bildungseinrichtungen
  • Fach- und Hochschuleinrichtungen
  • Kultureinrichtungen wie Museen, Galerien
  • Förderpädagogische Einrichtungen

Wichtige Dokumente

Bildergalerie

Ausstellungsstück der Kunstpädagogik
Studentin sucht Werke für Ausstellung aus
Studierende installieren Ausstellung
Studierende beim Anbringen der Werke
Blick in die Galerie
Bunt, bunter, am buntesten...