Finde deinen Weg ins Studium. Wir helfen dir dabei.

Lehramt Sonderpädagogik

|

Staatsexamen

VOR STUDIENBEGINN

Sozialpraktikum von vier Wochen in einer beliebigen Kinder-, Jugend- oder Sozialeinrichtung

BEWERBUNG BIS:
15. Juli

REGELSTUDIENZEIT:
10 Semester

LEISTUNGSPUNKTE:
300 Leistungspunkte (LP) davon 100 LP in den Förderschwerpunkten

STUDIENBEGINN:
Wintersemester

HINWEIS

Für alle Fächer der Sonderpädagogik gilt der 15. Juli als Bewerbungsfrist, da die Förderschwerpunkte zulassungsbeschränkt sind.

Voraussetzungen

  • Zeugnis der Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
  • Absolviertes Sozialpraktikum von vier Wochen
  • Absolviertes Betriebspraktikum von zwei Wochen
    (für Lehramt Sonderpädagogik für das Unterrichtsfach Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales)
  • Örtlicher Numerus clausus, Bewerbung an der Universität Leipzig
  • Phoniatrisches Gutachten

Ziele des Studiums

Ziel des Studiums ist der Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Sonderpädagogik, die als Grundlage für die Erfüllung des Erziehungs- und Bildungsauftrages im Lehramt Sonderpädagogik erforderlich sind.

Dazu sind folgende Kompetenzziele unabdingbar:

  • Erwerben eines Verständnisses von Sonderpädagogik, Integration und Inklusion
  • Kennen der Grundlagen von zwei sonderpädagogischen Förderschwerpunkten
  • Kennen von Fördermaßnahmen in diesen beiden Förderschwerpunkten
  • Umsetzen sonderpädagogischer Fördermaßnahmen im Gemeinsamen Unterricht
  • Anwenden fachrichtungsspezifischer Möglichkeiten der Unterrichtsplanung und -gestaltung
  • Erwerben von Kenntnissen in Förderdiagnostik, Förderplanung und Beratung
  • Kennen und Anwenden von Forschungsansätzen und Innovationen

Aufbau des Studiums

Hier findest du weitere Informationen zur Studienstruktur sowie Studienverlaufsplanung im Lehramt Sonderpädagogik.

Im Studienführer findest du Informationen zu Zugangsvoraussetzungen, möglichen Fächerkombinationen ebenso wie zu Prüfungen des Lehramtsstudiums.

In der Broschüre "Traumberuf Lehrer/in?" findest du umfassende Informationen zum Lehramtsstudium an der Uni Leipzig inklusive der speziellen Anforderungen und schulformspezifischen Inhalte der einzelnen Fächer.

Berufsperspektiven

Das mit dem Staatsexamen erfolgreich abgeschlossene Studium berechtigt zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes für das Lehramt Sonderpädagogik. Der Vorbereitungsdienst als 2. Phase der Lehrerbildung (Referendariat) variiert in der Dauer in den Bundesländern zwischen 12, 18 und 24 Monaten. In Sachsen ist derzeit ein 18-monatiger Vorbereitungsdienst zu absolvieren. Informationen zu den konkreten aktuellen Regelungen der Bundesländer sind über den Deutschen Bildungsserver und die jeweiligen Bildungsministerien zu finden.

Die schulischen Berufseinsatzmöglichkeiten erstrecken sich für Sonderpädagogen auf alle Schulformen (Förderschulen in staatlicher oder freier Trägerschaft, inklusive Schulen oder als Beratung und Förderung für integrative Beschulungen). Dabei ist das konkrete Arbeitsfeld in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich und befindet sich in Weiterentwicklung.

Daneben sind vor-, außer- und nachschulische Arbeitsfelder (Fördereinrichtungen, Kinder- und Jugendarbeit, therapeutischen Zentren u.Ä.) vorstellbar.

Bei besonderer Eignung können auch Berufsfelder in Lehre und Forschung angestrebt werden.
Im Ausland können sich ebenfalls zeitlich begrenzte oder dauerhafte berufliche Perspektiven in schulischen oder außerschulischen Arbeitsfeldern ergeben.

Wichtige Dokumente

Bildergalerie

Das Lern- und Lehrforschungslabor der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät
Einblick in eine Vorlesung der Bildungswissenschaften
Vorlesung der Lehramtsstudierenden
Studierende erstellen Unterrichtsmaterial in der Werkstatt
Unterrichtsvorbereitung in der Pädagogischen Lernwerkstatt
Übung im Modul K-S-K "Körper-Stimme-Kommunikation" der Lehramtsausbildung
Übung zur Sprecherziehung und Stimmbildung
Gruppenübung im Bereich Sprecherziehung und Stimmbildung
Lehramtsstudierende bei einer Kommunikationsübung